625 – Zeche Hugo, Gelsenkirchen

  • 10. September 2018

„Tag des offenen Denkmals 2018“ (1): Wir besuchen die Reste der Zeche Hugo in Gelsenkirchen-Buer.

1885 wurde am Brößweg in Buer der Schacht 2 der Zeche Hugo abgeteuft und als Förderschacht eingerichtet. Das Bergwerk, in Sichtweite meines Elternhauses, wurde am 30. April 2000 geschlossen. Außer wenigen Teilen wurden alle Bauwerke abgerissen, nachdem sich der Plan zur Errichtung eines Besucherbergwerkes aufgrund der Kosten zerschlagen hatte. Verblieben sind aber noch die Zechensiedlung Schüngelberg und die Halde Rungenberg. Es wurde viel geboten an diesem Tag. Wir konnten uns sogar die blau/weiße Schatzkammer ansehen…

Leave a reply

Fields marked with * are required

*