615 – Mülheims Garten an der Ruhr

  • 5. August 2018

Die Parkanlage der ehemaligen Landesgartenschau 1992 liegt direkt an der Ruhr, gegenüber der Ruhrpromenade mit Cityhafen der Innenstadt.

Wegen der Hitze waren wir heute mal ohne unsere Hunde unterwegs – dorthin, wo man uns ansonsten mit Hunden nicht reinlässt. Er wird hochgelobt der MüGa – na ja, ist auch ganz nett. Die Anlagen leiden unter eigentlich etwas Positiven, nämlich den vielen bürgernahen Veranstaltungen. Die Gesamtanlage schließt ein das Schloss Broich und die Camera Obscura.
Unverständlich für uns, dass nach der Landesgartenschau mal wieder niemand gemerkt hat, dass Richtlinien danach auch mal geändert und an andere Situationen angepasst werden können (also anders als z.B. in Oberhausen). Es gilt im Kernbereich ein Hundeverbot mit dem Hinweis: „Leider passt nicht jeder Mensch auf, dass Wiesen und Spielplätze sauber bleiben“. Das stimmt leider, aber die vielen Gänse machen so viel Dreck, wie es jede Menge Hunde kaum schaffen können. Und die Abfälle, die achtlos weggeschmissen werden, müssten eigentlich zum Verbot für Menschen führen. In anderen Anlagen geht das doch auch mit Hunden: Dort hat man erkannt, dass rund 20% der Bevölkerung Hundebesitzer sind. Der Erfolg gibt den Anderen Recht! Symbolisch verleihen wir daher  mal wieder eine schwarze Kacktüte an die Betreiber dieser Anlage.


1 Comment on 615 – Mülheims Garten an der Ruhr

  • Ute +Ralph says:
    7. August 2018 at 16:52

    Hallo ihr zwei,
    beim Anblick der Bilder wird es einem gleich kühler ums Herz.
    Sehr erfrischend und wie immer tolle Perspektiven!
    Grüße aus der Pfalz
    Ute und Ralph

Leave a reply

Fields marked with * are required

*