567 – Urban Lights, Marl

  • 14. Oktober 2017

Sowas von groß angekündigt war die Veranstaltung ja,
aber wir haben uns immer wieder nach der versteckten Kamera umgesehen.
Das war einfach – nein,wir sagen’s nicht. Es gab z.B. wenige Bäume, die im Hintergrund im Rhythmus von Musik mit stromsparenden Funzeln sehr schwach beleuchtet waren. War aber nicht schlimm, da die Töne aus kreischenden, völlig überforderten Lautsprechern kamen und uns ablenkten. Der Weg war markiert mit einem gelben Streifen und Lampen, die mit grünem Klebeband an einigen Bäume befestigt waren. Sehr interessant waren die Windungen der Linie, die von wem auch immer gemacht wurden. Die Wirkung von Alkohol würden wir nicht einmal vermuten. Kurz gesagt: Es war …. dabei gibt es so viel wirklich Schönes hier.
Fotos sind daher auch Mangelware, wobei die einfliegenden Gänse durchaus interessant waren. Übrigens die recht lieblose gemachten Farbpakete vor dem Rathaus sollen irgendwas mit Mondrian zu tun haben. Wenn man den auf die Farben Rot, Blau und Gelb reduziert, dann stimmt das sogar. Aber, das sieht in einem Malkasten genau so aus. Lieber Piet, sei bitte nicht beleidigt.
Wir waren nicht einmal enttäuscht, sondern einfach nur leer. Sollte das die Wirkung von Kunst sein? Wir freuen uns auf „Recklinghausen leuchtet“…

Leave a reply

Fields marked with * are required

*