479 – Park Königsgrube, Bochum, Herne

  • 14. August 2016

Der Park Königsgrube ist ein wildwachsender Park auf der Brachfläche der ehemaligen Zeche Königsgrube.
Das fast 40 Hektar große Gelände ist ein typisches Beispiel für die Entwicklung des Ruhrgebietes in den letzten 150 Jahren. An einigen Gehöften kann man Reste der früheren Landwirtschaft erkennen. Relikte der Zechenanlagen zeugen von der Bergbauvergangenheit. Die Renaturierung des Parkes sowie die Kleingartenanlage „Kraut und Rüben“ zeigt die Weiternutzung nach dem Strukturwandel. Es gibt nebenan auch noch einige Zechenhäuser.
Ein schönes Beispiel für „Industrienatur“.

Leave a reply

Fields marked with * are required

*