419 – Rotbachtal Bottrop-Kirchhellen

  • 7. Juni 2015

In der Öffentlichkeit wenig beachtet, ist es pure Idylle dort.

Nur wenige Kilometer südlich von Dorsten entspringt aus einem See bei Grafenmühle der Rotbach. Er schlängelt sich in seinen Anfängen über etliche Kilometer wild durch die Landschaft, die dort naturbelassen bleibt. Ein Weg folgt dem Bach und wird von Spaziergängern (meist mit Hunden) und Mountainbikern gerne genutzt. Die meisten finden den Zugang jedoch nicht und nutzen den wenige 100 m entfernten, gut ausgebauten Weg mit seiner eigenen Pferdespur.
Wir sind dem Bach heute eine Zeit lang gefolgt und haben dabei die seltene Bekanntschaft mit dem Otter „Nemo“ gemacht. Unsere Hunde waren sehr interessiert. Ein außergewöhnliches Erlebnis!


1 Comment on 419 – Rotbachtal Bottrop-Kirchhellen

  • Dr. Wolfgang W. Gettmann says:
    13. Juni 2015 at 13:35

    Sehr geehrte Familie Großer,

    das ist ja ein wirklich gut gemachter Bericht aus dem Rotbachtal sowie der Begegnung mit „Nemo“ an der Leine von Vera Flüge, die immer einmal wieder als „Ottersitterin“ wertvolle Arbeit verrichtet. Ich erlaube mir die Frage, ob ich wohl ein paar von den Bildern mit einem Ihrer Hunde und Nemo („Aug‘ in Auge“) bekommen könnte, da ich für Ende Oktober im Fabry-Museum in Hilden eine Sonderausstellung über Fischotter vorbereite, in der auch Tierbegegnungen eine Rolle spielen werden?

    Im voraus vielen Dank und viele Grüße

    Dr. Wolfgang W. Gettmann
    Zoologe
    Direktor a. D. Aquazoo Düsseldorf

    IUCN Otter Specialist Group
    NABU-Wolfsbotschafter

Leave a reply

Fields marked with * are required

*