370 – Botanische Gärten Duisburg

  • 10. August 2014

Wenn man sich „Botanische Gärten“ ansehen will, erwartet man eigentlich so einiges.

In Duisburg waren wir enttäuscht. Die beiden Gärten (Hamborn und am Kaiserberg) sind klein und nicht wirklich auf Besucher eingerichtet. Das fängt an bei den Wegweisern nach Hamborn – die schicken einen in eine Sackgasse ohne Wendemöglichkeit. Wenn man dann einen anderen Eingang findet, muss man zum parken auf den Bordstein. Mit kleineren Autos schafft man es sogar, irgendwie zwischen die Bäume zu gelangen. OK – in den Gärten sind einige Pflanzen auf Schildern benannt. Damit erfüllt man wenigstens schon fast die Kriterien für das Tragen des Namens.
Aber – es sind kleine, nicht wirklich einladende Parkanlagen, die auch nicht so besonders durch herausragende Pflege auffallen. In Hamborn stört zudem noch die Lautstärke der angrenzenden Autobahnen und Hauptstraßen. Außerdem sollte man nicht zu schnell gehen – man ist sonst schnell wieder draußen.
Fazit: Die Anlagen eignen sich als nahe Grünfläche für die Nachbarhäuser und sind für Fremde eigentlich keine Reise wert (Sorry Duisburg – Ihr habt einen so schönen Zoo).

Leave a reply

Fields marked with * are required

*