365 – Schloss Raesfeld

  • 27. Juli 2014

Die Geschichte der Anlage reicht bis in die Anfänge des 12. Jahrhunderts zurück.

Ende des 16. Jahrhunderts kam die Ritterburg der Herren von Raesfeld in den Besitz derer von Velen. Mitte des 17. Jahrhunderts ließ der Reichsgraf Alexander II. von Velen die Burg zum Residenzschloss im Stil der Renaissance ausbauen. Heute ist das Schloss Sitz der Fort- und Weiterbildungseinrichtung der Handwerkskammern und wird für kulturelle Veranstaltungen und als Restaurant genutzt. Seit 2007 kann man hier heiraten (Claudia und Maik haben das auch hier getan).
Es ist eine großzügige, hervorragend gepflegte Schlossanlage, die wir uns schon ziemlich oft angesehen haben.


Leave a reply

Fields marked with * are required

*