345 – Wasserschloss Dorsten-Lembeck und Rhododrendron-Park

  • 4. Mai 2014

Umgeben von Wäldern, Wiesen und Feldern des Naturparks Hohe-Mark liegt das Wasserschloss Dorsten-Lembeck.

Die barocke Anlage schuf ein unbekannter Baumeister Ende des 17. Jahrhunderts ganz im Stil seiner Zeit aus einer alten Burg. Bauherren waren die Herren von Westerholt-Hackfurt, Nachfolger der Familie Lembeck. Die Allee führt in gerader Linie über Brücken durch Torbögen und Höfe bis in den Schlosspark.

Der Schlosspark hatte ursprünglich barocke Formen mit symmetrischen Wegachsen. Im 19. Jahrhundert wurde er, dem Zeitgeist folgend, zu einem englischen Landschaftspark mit solitär stehenden Bäumen und Rhododrendren umgestaltet. Im Jahr 1967 erweiterte der Schlossgärtner Heinrich Nottelmann den Park um den Rhododrendronpark. Es wachsen dort über 90 Sorten, teils auch eigene Züchtungen.

Leave a reply

Fields marked with * are required

*