320 – Minden

  • 31. Dezember 2013

Minden  liegt im Nordosten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalens. Mit knapp 80.000 Einwohnern ist sie die viertgrößte Stadt der Region Ostwestfalen-Lippe.

Minden ist um das Jahr 800 gegründet worden. Die Stadt war bis zur Reformation Bischofssitz. Nach dem Westfälischen Frieden kam Minden 1648 unter preußische Verwaltung und wurde zur Festungsstadt ausgebaut. In preußischer Zeit war Minden Verwaltungssitz des Fürstentums Minden. Heute ist Minden durch sein Wasserstraßenkreuz bekannt, an dem sich Mittellandkanal und Weser in einem Bauwerk kreuzen. In der Stadt finden sich zahlreiche Bauten der Weserrenaissance sowie der Mindener Dom, der als ein wichtiges architektonisches Wahrzeichen gilt.

Leave a reply

Fields marked with * are required

*