282 – Zeche Hannover, Bochum

  • 28. Juli 2013

Fast wie eine mittelalterliche Burg sieht er aus der Förderturm der Zeche Hannover in Bochumer.

Schon die Zeitgenossen waren beeindruckt von der trutzigen Architektur. Prachtstück im Innern der Maschinenhalle ist die Dampffördermaschine aus dem Jahr 1893. Es ist das älteste Exemplar, das im Ruhrgebiet an einem Originalstandort erhalten blieb.

Die Atmosphäre harter Arbeit prägt das Innere des mächtigen Malakowturms aus dem Jahr 1857. Seine massigen Wände sind bis zu 2,5 m dick. Hier fuhren die Bergleute in den 750 Metern tiefen Schacht ein.

Leave a reply

Fields marked with * are required

*