230 – Parkleuchten Grugapark Essen

  • 10. Februar 2013

„So schön, so hell, so faszinierend
Viel Neues zu entdecken beim Parkleuchten im Grugapark“

Wieder mal ein Lichtbad in der Dunkelheit aus zig-tausend LED-Lampen, das wohl wieder 40 bis 50.000 Besucher anlocken wird. Die verschiedenen Bereiche des Parks werden neu ins Rampenlicht gerückt. Jedes Jahr kommt wieder etwas Neues hinzu. Wir haben schon viele Lichtinstallationen vom Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld (F&H Event Company) gesehen und sind immer wieder beeindruckt und innerlich berührt.

Diesmal hat er sich offensichtlich vom Reich der Trolle, Kobolde und Elfen inspirieren lassen. Aber es gibt auch fliegende Fahrräder, XXL-Laternen und Riesenringe. An einigen Objekten kann man selbst experimentieren, wie z.B. an Schattenwänden, oder an der Phosphortafel, auf die man mit dem Licht einer Taschenlampe schreiben kann.

Übrigens – wir waren mit unserer Familie und unseren Hunden da. Im Ruhrgebiet geht das nämlich! Da benehmen sich die Menschen auch entsprechend, sind rücksichtsvoll und werden nicht diskriminiert. Und damit wieder einmal wenig herzliche Grüße an die Anderen vom Brückenkopfpark in Jülich (die haben uns ausgesperrt).
Hier bei uns und auch anderswo macht man es besser – wie schon mehrfach gesagt!

(z.B. Grugapark Essen, Westfalenpark Dortmund, aber auch Schloss Dyck und mehr)