103 – Porta Westfalica

  • 9. Oktober 2011

Bückeburg ist eine Stadt im niedersächsischen Landkreis Schaumburg und grenzt direkt an Ostwestfalen an.

Wir haben uns heute das Schloss angesehen. Leider konnten wir die Stadtkirche (Ostwestfälische Renaissance) nicht von innen besichtigen.

Nur wenige km entfernt ist Porta Westfalica, bereits in Nordrhein-Westfalen. Hier durchbricht wie Weser das Wesergebirge und das Wiehengebirge, die dort zwischen 200 und 300 m hoch sind. Auf dem Wittekindsberg (276 m ü. NN), befindet sich das Kaiser-Wilhelm-Denkmal. Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal ist ein Denkmal zu Ehren von Kaiser Wilhelm I., das die damalige preußische Provinz Westfalen 1892–1896 errichten ließ. Architekt des Denkmals war Bruno Schmitz, das Kaiserstandbild entwarf der Bildhauer Kaspar von Zumbusch.

Das Ziel unseres Rehabesuches bei einem guten Freund war Bad Oeynhausen, eine Kurstadt am Südrand des Wiehengebirges im Kreis Minden-Lübbecke (Nordrhein-Westfalen). Der Jordansprudel ist das Wahrzeichen der Stadt. Er ist eine der größten kohlensäurehaltigen Thermalsolequellen der Welt. Das Wasser schießt aus rund 700 m Tiefe 50 m hoch in die Luft.

Leave a reply

Fields marked with * are required

*