83 – Sportschloss Velen

  • 12. Juni 2011

Um 1240 wurde das „Castrum Velen“ erwähnt. Unter J. C. Schlaun wurde das Schloss Mitte des 18. Jh. die umgestaltet zum späteren „Märchenschloss des Münsterlandes“.

Zur Anlage gehört die Orangerie; 1753 als Winterquartier für exoti­sche Pflanzen errichtet und im Sommer als kühler Gartensaal genutzt. Nach einem Brand im Jahr 1931 wurde das Schloss wieder aufgebaut. Die anliegende Kapelle blieb von dem Brand verschont. 2006 wurde mit Hilfe des Landes NRW der angrenzende Tiergarten revitalisiert und nach den Plänen von J. C. Schlaun in das Jahr 1744 zurückgebaut.

Leave a reply

Fields marked with * are required

*