54 – „Slinky springs to fame“

  • 21. November 2010

Sie befindet sich noch im Bau: Die Brückenskulptur über dem Rhein-Herne-Kanal von Tobias Rehberger am Schloss Oberhausen.

Eine schwingenden Spirale soll einen neuen künstlerischen Landschaftsübergang schaffen – leicht, wild, unregelmäßig, wie ein geworfenes Seil. Die nur gut 2,50 m breite Lauffläche der Brücke wird durch alternierende Farbfelder rhythmisiert, die gleich einem Code aus 16 verschiedenen Farbtönen zusammengesetzt ist. Zusätzlich ist vorgesehen, die Brücke nachts zu beleuchten. So entsteht eine Architekturskulptur, die wie ein dynamischer Bewegungsraum erlebt werden kann.

Leave a reply

Fields marked with * are required

*